Sauerstofftherapie 
 

Sauerstoff-Mehrschritt-Therapie (SMT) nach Prof. Ardenne

 

Sauerstoff ist die Schlüsselsubstanz für sämtliche Lebensprozesse der einzelnen Organe, bzw. eines gesamten Organismus.

 

Ohne Sauerstoff kein Leben !

 

Sauerstoffmangel, bedingt durch den natürlichen Alterungsprozess sowie durch Stress und Bewegungsmangel, Umweltbelastungen, Zigarettenrauchen und Alkoholkonsum, führt zu Leistungseinschränkung einzelner Organe bzw. eines gesamten Organismus. Ist dieser Prozess einmal in Gang gebracht kommt es zu einer zunehmenden Vitalitätseinschränkung.

 

Die SMT in regelmässiger, d. h. zunächst in halbjährlicher und später in jährlicher Anwendung durchgeführt, kann diesem Alterungsprozess entschieden entgegenwirken. Die SMT mildert Stressfolgen, führt zu einer besseren Vitalität und seelischen Balance. Sie kräftigt den Körper, verbrennt Schlacken und Gifte. Sie verbessert die Durchblutung und stabilisiert den Kreislauf. Sie mobilisiert die Abwehrkräfte.

 

 

Indikationsvorschläge zur SMT (alphabetisch):

  • Angina pectoris - Nachsorge Asthma
  • Blutgerinnungsstörungen
  • Chronische Bronchitis
  • Depressives Syndrom
  • Durchblutungsstörungen: Peripher, venös, arteriell
  • Entzündungen
  • Erschöpfungen (allgemein)
  • Glaukom mit Gesichtsfeldausfällen
  • Hyperuricämie (Gicht)
  • Herzinfarkt (Nachsorge)
  • Heuschnupfen
  • Hörsturz
  • Hypercholesterinämie
  • Hypertonie
  • Hypoxie
  • Kopfschmerz (Spannungskopfschmerz)
  • Krebsvor- und -nachsorge
  • Maculadegeneration
  • Migräne
  • Operation prae- und postoperativ
  • Schlaganfall
  • Schmerzen (allgemein)
  • Sehstörungen (allgemein)
  • Stoffwechselstörungen
  • Tinnitus
  • Ulcus cruris

 

Durchführung der SMT:

 

Die Therapieform beinhaltet mehrere Schritte.

1. Die Einnahme von Vitaminen, welche die Sauerstoffnutzung und Aufnahme in den Körper verbessern.

2. Moderate entsprechend der Leistungsfähigkeit des Klienten angepasste körperliche Betätigung.

3. Inhalation von ca. 4-5 Litern Sauerstoff/Minute über 2 Stunden bzw. über 20 Minuten, wenn der Sauerstoff ionisiert ist.

 

Das Ganze erfolgt möglichst zeitnah über 18 Tage und sollte zunächst nach 6 Monaten, dann alle 12 Monate wiederholt werden.

Weitere Informationen

Hinweis: Die Sauerstofftherapie ist eine naturheilkundlich erprobte, aber nicht wissenschaftlich oder schulmedizinisch bewiesene Therapiemethode.